Wenn eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter längere Zeit arbeitsunfähig war, muss der Aufbau der Arbeitsfähigkeit oftmals schrittweise erfolgen. Der Rückkehr in das bisherige   Unternehmen ist in der Regel ein wesentlicher Erfolgsfaktor um einer Invalidisierung entgegen zu wirken.

Die IV unterstützt den Wiedereinstieg beim bestehenden Arbeitgeber beispielsweise mit Integrationsmassnahmen. Dabei sind folgende Leistungen möglich:

  • Beratung und Begleitung durch Eingliederungsfachpersonen
  • Anspruch auf IV-Taggelder
  • Aufwandsentschädigung bis zu 100 Franken pro Tag an den Arbeitgeber